Trainingswoche für Digital Retail Manager in Schweden

Im Rahmen des PERFORM-Projekts fand vom 14. bis 18. Januar 2019 die erste reguläre Trainingswoche in Växjö, Schweden statt. Bereits im Oktober trafen sich PhD-Kandidaten und Betreuer das erste Mal in Dublin, Irland zu einem Scientific Induction Training, um wissenschaftliche Methoden und Qualitätsstandards zu diskutierenDie PhD-Kandidaten der FH Oberösterreich Gabriele Obermeier und Robert Zimmermann waren in Begleitung von Prof. Andreas Auinger, Prof. René Riedl und Werner Wetzlinger vor Ort.

PERFORM Projekt - PhD Candidates, Advisors and Project Members

PERFORM Team mit PhD Kandidaten

Jede der PERFORM Trainingswochen für die angehenden Omnichannel Retail ManagerInnen steht unter einem bestimmten Weiterbildungsthema. Die Kollegen der Linnaeus University in Schweden sind Experten im Bereich Digital Retail Business Models. Sie haben ein abwechslungsreiches Bildungs- und Unterhaltungsprogramm zusammengestellt.

Neben einer allgemeinen Einführung in Business Model Theory von Darek Haftor standen vor allem Methoden und Praxisbeispiele zum Omnichannel Retail Research im Mittelpunkt. Diese wurden den Studierenden von Pevjak Oghazi (Linnaeus University), Daniel Hellström, Stefan Karlsson und Klas Hjort (Lund University) näher gebracht. Anhand von Studien zeigten die Experten, wie der Einsatz digitaler Technologien im Omni-Channel-Einzelhandel zur wirtschaftlichen Wertschöpfung führen und wie dies wissenschaftlich untersucht werden kann.

Zusätzlich zu diesen fachlichen Inputs wurden auch die Überlegungen der PhD-Kandidaten zu ihren Forschungsarbeiten diskutiert. In den vergangenen, ersten Monaten konnten sich PhD-Kandidaten in die jeweiligen Themen einarbeiten und die wissenschaftlichen Fragestellungen sowie Methodiken präzisieren. Als Vorbereitung auf wissenschaftliche Konferenzen wurde ein übliches Format bestehend aus einer kurzen 3-minütigen Präsentation und anschließender Poster-Präsentation gewählt.

Ein besonderer Gast der Trainingswoche war Ivan Ginga, der Project Officer der Europäischen Kommission in Brüssel. Seitens der EU ist er für das PERFORM-Projekt zuständig, unterstützt das Projektmanagement tatkräftig bei der Durchführung und stand mit hilfreichen Tipps für eine erfolgreiche Abwicklung des Projekts zur Seite.

Ähnlich wie bei der letzten PERFORM Trainingswoche in Dublin, Irland standen an einem Tag der Woche Unternehmensbesuche im Mittelpunkt. Das international agierende Unternehmen Visma betreibt einen Forschungs- und Entwicklungsstandort in Växjö und gab Einblicke in strategische Herausforderungen, Weiterentwicklungen des Geschäftsmodells, organisatorische Änderungen und Channel-Anpassungen aus Sicht der Praxis.

Ein paar Eindrücke von der PERFORM Trainingswoche unserer Digital Business Forscher und PhD Kandidaten sind in der Fotogalerie zu sehen:

PERFORM Projekt - PhD Candidates, Advisors and Project Members
PERFORM Projekt - PhD Candidate
PERFORM Projekt - PhD Candidate
PERFORM Training Week Sweden
PERFORM Projekt - PhD Candidates
PERFORM Training Week Sweden
PERFORM Training Week Sweden
PERFORM Projekt - PhD Candidates
PERFORM Projekt - PhD Candidates and Advisors
PERFORM Projekt - PhD Candidates and Advisors
PERFORM Training Week Sweden
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Die nächste PERFORM-Trainingswoche findet vom 3.-7. Juni 2019 an der Johannes Kepler Universität in Linz, Österreich statt. Dann wird das Thema Understanding the Customer Behaviour lauten. Mehr Infos und Neuigkeiten zum PERFORM-Projekt sind auf der Projektseite zu finden: PERFORM Projektseite.


EU flag
This project has received funding from the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme under the Marie Skłodowska-Curie grant agreement No. 765395