Trainingswoche für zukünftige Digital Retail Managers

Training und der Austausch unter den Studierenden sind wesentliche Bestandteile des PERFORM Projektes. Daher reisten unsere PhD Kandidaten Gabriele Obermeier und Robert Zimmermann in Begleitung von Prof. Andreas Auinger, Prof. René Riedl und Werner Wetzlinger zur ersten Trainingswoche an die Dublin City University (DCU) nach Irland.

PERFORM Team mit PhD Kandidaten

PERFORM Team mit PhD Kandidaten

Dort haben sich alle 15 internationalen PhD Studierenden, die in den nächsten Jahren ihre Forschungen an unterschiedlichen Universitäten und bei den Industriepartnern in Europa durchführen, das erste Mal persönlich kennengelernt. Dazu zählen neben der DCU die Linneaus University in Växjö (Schweden), die TU Eindhoven in den Niederlanden und das AWS-Institute for Digitized Products and Processes in Saarbrücken (Deutschland).… Weiterlesen

Projekt “Named Entity Linking” (NEL)

Das Projekt “Named Entity Linking” (NEL) befasst sich mit der semantisch korrekten Verlinkungen von Texten zu einer Wissensbasis. Im Studienverbund “Digital Business” arbeiteten Gerald Petz, Dietmar Nedbal und Werner Wetzlinger unter Kooperation mit dem Unternehmen HCSolutions an der Entwicklung der notwendigen Technologien und konnten das Projekt dieses Jahr erfolgreich beenden.

Ausgangssituation und Zielsetzung des Datenanalyse-Projekts

Für viele Aufgaben im Bereich der Textverarbeitung ist die Erkennung von Entitäten ein wichtiger Ausgangspunkt. Unter „Named Entity Recognition“ versteht man Verfahren, die die Begriffe eines Textes bestimmten Klassen zuordnen. In vielen Anwendungsszenarien ist aber darüber hinaus nicht nur von Interesse, welche Arten von Entitäten in einem Text vorkommen, sondern wie die Entitäten semantisch verknüpft werden können („Named Entity Linking“).… Weiterlesen

Eye Tracking bei der Langen Nacht der Forschung

Eye Tracking im DBI-Labor

Der FH Campus Steyr war während der Langen Nacht der Forschung am 22. April 2016 für Interessierte geöffnet, welche sich von den neuesten Forschungsaktivitäten in den unterschiedlichen Themenschwerpunkten am Campus überzeugen konnten. Auch unsere Forschungsmitarbeiter des Schwerpunkts “Digital Business” waren vertreten und präsentierten “Eye Tracking” als wissenschaftliche Methode mit unterschiedlichsten Anwendungsszenarien in der Praxis.

Digital Business Management durch Eye Tracking unterstützt

Mit „Eye Tracking“ wird eine Methode bezeichnet, die Blickverläufe von Probanden aufzeichnet. Am Forschungsschwerpunkt Digital Business am Campus Steyr wird die Methode meist für Usability-Untersuchungen von IT-Systemen und Webseiten eingesetzt. … Weiterlesen