Design Thinking Ansätze für die Produktentwicklung durch Social Communities

Gerade Design Thinking rückt die Nutzer- und Erlebnisorientierung in den Fokus. Aus diesem Hintergrund umfasst die Arbeit eine kritische Analyse und Aufbereitung der bereits vorhandenen Literatur zum Thema Design Thinking und die digitale Auslagerung von Design Thinking Ansätzen in Social Communities als auch die Untersuchung des aktuellen und möglichen Einsatzes anhand von Experteninterviews.

Ines Einsporn B.A. M. A. MSc, DBM Absolventin
Ines Einsporn B.A. M. A. MSc, DBM Absolventin

 Problemstellung der wissenschaftlichen Arbeit

Auch wenn Design Thinking mittlerweile ein sehr weitreichendes Thema ist, welches sowohl fachlich als auch sprachlich unterschiedliche Verwendungen und Interpretationen findet, ist es immer noch ein undefiniertes Konstrukt.… Weiterlesen

Extreme der Human Computer Interaction – Lifelogging und Technostress

Im November dieses Jahres fand bereits zum zweiten Mal das Forum IoT im Museumsquartier in Wien statt. Diese Veranstaltung widmet sich Themen rund um das Internet of Things und zieht ein großes Publikum an Forschern, Praktikern, und Interessierten an. Neben einer Ausstellung aktueller Technologien, bietet das Forum auch Platz für Vorträge zu den aktuellen Trends in diesem Bereich.

Forum IoT 2016 – ready for digital transformation

In der Vortragsreihe “Beispiele aus Industrie/Praxis” durften bekannte Gesichter aus dem Umkreis des DBM-Studiengangs ihre aktuellen Themen einbringen.

Den Auftrakt machte Thomas Arnitz mit einer Geschichte über sein digitales Unternehmen “Ligaportal“, einer Online-Plattform mit Live-Berichte und Ergebnisse zu österreichweiten Fußball-Matches.… Weiterlesen

Eye Tracking bei der Langen Nacht der Forschung

Eye Tracking im DBI-Labor

Der FH Campus Steyr war während der Langen Nacht der Forschung am 22. April 2016 für Interessierte geöffnet, welche sich von den neuesten Forschungsaktivitäten in den unterschiedlichen Themenschwerpunkten am Campus überzeugen konnten. Auch unsere Forschungsmitarbeiter des Schwerpunkts “Digital Business” waren vertreten und präsentierten “Eye Tracking” als wissenschaftliche Methode mit unterschiedlichsten Anwendungsszenarien in der Praxis.

Digital Business Management durch Eye Tracking unterstützt

Mit „Eye Tracking“ wird eine Methode bezeichnet, die Blickverläufe von Probanden aufzeichnet. Am Forschungsschwerpunkt Digital Business am Campus Steyr wird die Methode meist für Usability-Untersuchungen von IT-Systemen und Webseiten eingesetzt. … Weiterlesen