Empfehlungen zur Gestaltung von E-Food-Apps

Jaqueline Kreilhuber beschäftigte sich in ihrer Arbeit mit den Bedürfnissen von Konsumenten im Hinblick auf das Serviceangebot einer E-Food-App. Eine Online-Umfrage sowie qualitative Interviews bringen nutzerorientierte Empfehlungen zur Gestaltung des Angebotes derartiger Apps. Im speziellen österreichische Lebensmitteleinzelhändler profitieren von den Erkenntnissen.

Zusammenfassung der Forschungsarbeit

Im Rahmen der Masterarbeit wurde erforscht, welche Services von österreichischen Konsumenten in E-Food-Apps gewünscht bzw. erwartet werden, um diese mit dem Serviceangebot bereits bestehender österreichischer Anwendungen abzugleichen und die Ergebnisse im europäischen Vergleich darzustellen. Anschließend wurden die Wichtigkeit der Services begründet und die gewonnen Erkenntnisse zu Handlungsempfehlungen kumuliert.… Weiterlesen

Innovative Payment Paths for Digital Retail (PhD Topic)

Sebastian Macht (PhD Student im PERFORM Projekt)Sebastian Macht beschäftigt sich im Rahmen des Projekts PERFORM mit dem Thema „Innovative Payment Paths for Digital Retail“. Ziel seiner Forschung ist es zu evaluieren wie bestehende und neue Technologien genutzt werden können, den Bezahlvorgang am Point-of-Sale und Online reibungslos abzuwickeln und dabei Mehrwert für Konsumenten und Händler zu schaffen. Besonders die Verknüpfung von Online und Point-of-Sale Bezahlvorgängen und das Verhindern von Medienbrüchen sind Aspekte, die mobiles Bezahlen der Zukunft charakterisieren können.

Sebastian ist bei der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG in Linz angestellt und wird in Zusammenarbeit mit der Unimarkt Gruppe mögliche Zahlungslösungen auf Effektivität und Effizienz geprüft.… Weiterlesen