Rückblick der eBusiness Best Practices 2017

Studiengangsleiter Gerald Petz (Foto) hieß die Besucher der eBusiness Best Practices am 19. Oktober herzlich willkommen. Jährlich im Oktober veranstalten die Studiengänge Marketing und Electronic Business und Digital Business Management das ans fachliche Publikum gerichtete Event am FH OÖ Campus Steyr. Die Besucher profitieren dabei von einer Reihe von Fachvorträgen und können im Anschluss ihre Netzwerke erweitern.
Gerald Petz, Studiengangsleiter von Marketing & Electronic Business

Harald Kindermann & Gerald Petz vom Digital Business Team

Harald Kindermann, Digital Business Forscher der FH OÖ

Digitale Marktplätze & Webshops – Kann der stationäre Handel noch überleben?

Der Beitrag unserer Digital Business Experten Dr. Harald Kindermann und Dr. Gerald Petz widmete sich den Erkenntissen rund um ein wissenschaftliches Projekt in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Oberösterreich und dem oberösterreichischen stationären Handel. Wesentliche Fragen zum Umfeld digitaler Marktplätze, zu regionale Online-Marktplätzen und zu Maßnahmen von Kaufmannschaften bzw. Lokalpolitik, ein besseres Umfeld zu schaffen, wurden beantwortet.  Die Unterlagen zum Vortrag der digitalen Marktplätze und Webshops sind auf unserer Webseite zu finden.

Patrizia Findeis von der Rosenbauer International AG

Patrizia Findeis, Social Media Marketing bei Rosenbauer International AG

Industrie + B2B = Digitale Community?

Rosenbauer als weltweit führender Hersteller für Feuerwehrtechnik im abwehrenden Brand- und Katastrophenschutz wird im Allgemeinen nicht unbedingt auch mit einer Vorreiterrolle im Social Media Marketing assoziert. Patrizia Findeis, Head of Digital Marketing, konnte die Anwesenden allerdings überzeugen und gab mit ihrem Vortrag einen Einblick ins Social Media Marketing der Unternehmens; sie demonstrierte, wie bei Rosenbauer das Community Management aufgebaut wurde und welche Rolle dabei die Markenbotschafter spielen.

Jürgen Jungmair von Josko Fenster

Jürgen Jungmair, Marketingleiter bei Josko Fenster

Digitale Transformation der Customer Journey beim Premium-Fensterhersteller Josko

Marketing-Leiter Jürgen Jungmair sieht sein Unternehmen mit der Herausforderung konfrontiert, dass sich die Kaufentscheidung und damit auch Workflows sowie Kommunikationswege durch die fortschreitende Digitalisierung verändern. In seinem Vortrag zeigt er sowohl einen Lösungsansatz als auch die Herausforderungen einer emotionalen Markenführung und Differenzierung am Beispiel von Josko Fenster auf. Mittels modernster Technologien wird im Marketing versucht die emotionale Wahrnehmung der Marke durch den Kunden zu messen. Die Unterlagen zu seinem Vortrag der digitalen Transformation der Customer Journey sind auf unserer Webseite zum Download verfügbar.

Sebastian Knisch von IKEA Österreich

Sebastian Knisch, Marketingleiter von IKEA Österreich

Herausforderungen der digitalen Transformation im Handel

Aus der Perspektive eines Multichannel Transformation Managers gab Sebastian Knisch spannende Einblicke in die Strategie der digitalen Transformation von IKEA Österreich. In seinem Vortrag weist er nicht nur auf Veränderungen und Herausforderungen hin, sondern demonstriert auch innovative Lösungsansätze wie etwa den Einsatz einer Virtual Reality Brille zur Erhöhung der Vorstellungskraft eines IKEA-designeten Wohnbereichs. Die Unterlagen zu seinem Vortrag der Herausforderungen der digitalen Transformation sind auf unserer Webseite zum Download verfügbar.

Michael M. Pachinger von SCWP Schindhelm Rechtsanwälte

Michael Pachinger, Rechtsanwalt bei SCWP Schindhelm Rechtsanwälte

Auswirkungen der neuen Datenschutz-Grundverordnung auf das Online-Marketing

Im letzen Vortrag des Rechtsanwaltes, Dr. Michael Pachinger, wurden die Konsequenzen der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung, die ab Mai 2018 gültig ist, erläutert. In seinem Vortrag stellte er die wesentlichsten Veränderungen aus Sicht von Unternehmen vor allem im Bereich des Online Marketings vor. Im Großen und Ganzen entsteht der Eindruck, dass eine grundlegende Auseinandersetzung mit der Thematik sowohl für die Unternehmensführung als auch die Marketing-Verantwortlichen unumgänglich ist. Unternehmen sollen die neue Verordnung allerdings als Chance und nicht als Hürde von Marketingmaßnahmen sehen.

Impressionen vom Event durch ein Studienprojekt

Die Studierenden des dritten Semesters haben Ihre Eindrücke der Best Practices in einem Video festgehalten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Alle Informationen zum Event finden Sie unter: Webseite der eBusiness Best Practices
Die Unterlagen der Vorträge können stehen unter folgendem Link zum Download zur Verfügung: Folien zu den Vorträgen der eBusiness Best Practise
Impressionen zum Event sind unter folgendem Link zu finden: Bildergalerie der eBusiness Best Practices