Digital Business Professoren bei Top-Konferenz

Ende des Jahres waren Prof. Auinger und Prof. Riedl unter den Teilnehmern der 36. International Conference on Information Systems (ICIS – http://icis2015.aisnet.org/en/homepage), in Fort Worth, Texas. Veranstaltet von der Association for Information Systems (AIS) zählt die ICIS zu den Top-Konferenzen im Bereich der IS (Informationssystem-Forschung) und zieht seit 1980 alljährlich die weltweit renommiertesten Forscher aus verwandten Themengebieten an. So zählen Forscher wie etwa Fred Davis (revolutionierte das Verständnis von Technologieakzeptanz durch sein „Technology Acceptance Model“), Izak Benbasat (Pionier der IS, insbesondere im Bereich der Adoption und Optimierung von e-commerce Anwendungen) oder Detmar Straub (unter Anderem ehemaliger Editor-in-Chief des Journals „Management Information Systems Quarterly“) zu den regelmäßigen Teilnehmern und eröffnet wurde die Konferenz dieses Jahr durch Prof. Warren McFarlan, Emeritus der Harvard Business School. Es bot sich daher die unvergleichbare Gelegenheit das Digital Business Netzwerk weiter auszubauen und sich mit diesen Größen der Forschung auszutauschen,  Prof. Auinger traf zudem Prof. Armin Heinzl, Leiter des Instituts für Wirtschaftsinformatik an der Universität Mannheim und besuchte den Logistikexperten Prof. Ted Farris an der University of North Texas um einen zusätzlichen Blick auf die Studienbedingungen und das Umfeld an amerikanischen Universitäten werfen zu können.

Prof. Riedl kam bei der Konferenz nicht nur die Rolle eines Besuchers der Konferenz zu, sondern er war ebenso Track Chair des zentralen Veranstaltungsthemengebiets „Exploring the Information Frontier“. Gemeinsam mit Prof. Glenn Browne von der Texas Tech University und Prof. Christy Cheung von der Hong Kong Baptist University war er für die Organisation von Einreichungen zu Themengebieten wie etwa:

  • Information Search,
  • Information Behavior,
  • Human Information Processing,
  • Knowledge Management Processes,
  • Information Sharing,
  • Information Overload,
  • oder Knowledge Integration

verantwortlich, woraus insgesamt 8 hochkarätige Beiträge ausgewählt und präsentiert wurden.

Für unsere beiden Stellvertreter in der IS Community war die Konferenz ein voller Erfolg und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass sie auch bei der diesjährigen ICIS, welche mit Dublin (http://icis2016.aisnet.org/) als Veranstaltungsort noch dazu quasi in der „Nachbarschaft“ stattfindet, vor Ort sein werden.