Konferenz zu Human-Computer-Interaction in Toronto

Von 17. bis 22. Juli 2016 fand dieses Jahr zum 18ten Mal die HCII (Human-Computer Interaction International) Konferenz in Toronto, Kanada, statt. Teil dieser Veranstaltung für Experten rund um den Bereich der Human-Computer Interaction war unter anderem auch die „3rd International Conference on HCI in Business, Government and Organizations“, welche auch dieses Jahr wieder vom Digital Business Forschungsteam Unterstützung erhielt.

So wurde, unter anderem, der Track für „Human Computer Interaction in Electronic Commerce, Mobile Commerce and No-Line Commerce“ durch Prof. Andreas Auinger von der FH OÖ (Digital Business Management, FH OÖ Campus Steyr) und Prof. Markus Helfert von der Dublin City University (School of Computing, DCU) geleitet und betreut. Insgesamt konnten Prof. Auinger und Prof. Helfert sieben Beiträge akzeptieren, welche im Rahmen der Konferenz am 20. Juli präsentiert wurden. Auch hier war der Fachbereich Digital Business mit zwei Einreichungen stark vertreten.

Ein Teil der Vortragenden (v.l.n.r.): Andreas Auinger, Astrid Tarkus, Harald Kindermann, Martin Stabauer

Vortragende (v.l.n.r.): A. Auinger, A. Tarkus, H. Kindermann, M. Stabauer

Blick auf die Skyline von Toronto inklusive CN Tower

Blick auf die Skyline von Toronto

Effekte von Werbebannern auf die Wahrnehmung von Marken

Der erste der beiden Beiträge wurde von Prof. Kindermann eingereicht, welchen er auch selbst in Toronto präsentierte. Der Titel seines Beitrags lautet „A Short-Term Twofold Impact on Banner Ads“ und behandelt den Effekt von Werbebannern auf die Wahrnehmung von Marken. So stellte er fest, dass Werbebanner vor allem bei weitgehend unbekannten Marken eine prägende Auswirkung auf die individuelle Wahrnehmung haben können, jedoch bei bereits bekannten Marken hauptsächlich zum Abruf bestehender positiver oder auch negativer Assoziationen mit der Marke führen.

Auswirkungen von vertrauensbildenden Elementen im e-Shop

Der zweite Beitrag wurde gemeinsam von Prof. Auinger, Werner Wetzlinger (wissenschaftlicher Mitarbeiter am Campus Steyr und Teil des Digital Business Forschungsteams) und Liesmarie Schwarz (DBM-Absolventin, 2014) eingereicht. Der Titel des Papers und des entsprechenden Vortrags von Prof. Auinger lautete „The Influence of Trust Building User Interface Elements of Web Shops on E-Trust“ und basierte auf der DBM Masterarbeit von Liesmarie Schwarz. Im Rahmen eines Experiments wurde getestet, ob sich Gütesiegel, Kundenbewertungen, und Kontaktoptionen auf das Vertrauen in einen Webshop auswirken würden. Neben einer Befragung wurde dabei auch auf Eyetracking gesetzt und das Team fand heraus, dass insbesondere Gütesiegel eine Auswirkung auf das Vertrauen potenzieller Kunden in einen ihnen vorher unbekannten Webshop haben kann.

Andreas Auinger (FH OÖ)

A. Auinger
(FH OÖ)

Harald Kindermann (FH OÖ)

H. Kindermann
(FH OÖ)

Martin Stabauer (JKU, Linz)

M. Stabauer
(JKU, Linz)

Astrid Tarkus (Evolaris, Graz)

A. Tarkus
(Evolaris, Graz)

Karen Carey (Dublin City University)

K. Carey
(Dublin City University)

Wissenschaftliches Networking im Zuge der Konferenz

Neben den wissenschaftlichen Inhalten bot die Konferenz auch eine hervorragende Möglichkeit für die Teilnehmer, sich untereinander auszutauschen. So konnten Prof. Auinger und Dr. Martin Stabauer, Lehrender an der Johannes Kepler Universität Linz, ihre gemeinsame wissenschaftliche Arbeit und die Lehre im Rahmen des Masterstudiums Digital Business Management reflektieren. Auch neue Kontakte konnten geknüpft und wissenschaftliche Netzwerke ausgebaut werden, beispielsweise zu Prof. Rajiv Khosla von der La Trobe University (Australien). Dieser stellte sein Projekt PaPeRo (NEC Corporation) vor, einen Roboter der als Stellvertreter (Avatar) in sozialen Situationen genutzt werden kann und beispielsweise eine wesentlich größere Objektivität ermöglicht (z. B., bei Bewerbungsverfahren, wissenschaftlichen Untersuchungen, oder sogar polizeilichen Verhören).

Prof. Auinger und Dr. Stabauer

Prof. Auinger & Dr. Stabauer

Prof. Auinger mit Rajiv Khosla (La Trobe University, Australien) und dessen Roboter PaPeRo

Prof. Auinger mit Rajiv Khosla (La Trobe University, Australien) & Roboter PaPeRo

Tagungsband der Human-Computer-Interaction Konferenz

Insgesamt war die Veranstaltung ein voller Erfolg für das Digital Business Forschungsteam. Der Tagungsband der Konferenz, welcher auch die beiden Digital Business Beiträge enthält, wird von Springer zum Download angeboten:

Nah, Fiona Fui-Hoon & Tan, Chuan-Hoo (2016): HCI in Business, Government, and Organizations: eCommerce and Innovation – Proceedings of the Third International Conference, HCIBGO 2016, Held as Part of HCI International 2016, Toronto, Canada, July 17-22, 2016, Proceedings, Part I. Lecture Notes in Computer Science 9751

Online verfügbar unter: http://www.springer.com/us/book/9783319393957#