Digitalisierung als Chance für Gemeinden und Regionen

Mit Stolz möchten wir ein Forschungsprojekt in Kooperation mit der oberösterreichischen Zukunftsakademie vorstellen. Das Projekt wurde unter der Leitung von Günther Humer umgesetzt. Seitens der Oö Zukunftsakademie unterstützte zusätzlich Josef Neuböck  das Projekt. Aus dem Digital Business Forschungsteam waren Gerald Petz und Dietmar Nedbal in die Projektarbeit involviert.

Präsentation der Broschüre Chance Digitalisierung (Projekt)
Broschüre Chance Digitalisierung (Bildquelle: Kauder/ Land OÖ)

Ideen zur Digitalisierung in Gemeinden und ländlichen Regionen

Hintergrund und  Motivation des Projektes

Der Megatrend „Digitalisierung“ wird in den kommenden Jahren unser Leben und Arbeiten tiefgreifend verändern. Die Digitalisierung wirft dabei nicht „nur“ technische Fragen auf, sondern betrifft die gesamte wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung einer Region. Ausgehend von einer fundierten wissenschaftlichen Basis, sollen relevante Themenbereiche in die konkrete regionale Praxis übersetzt werden. Dabei werden neue Chancen und Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt, um vor allem ländliche Regionen als Wohn- und Arbeitsort attraktiv zu erhalten, indem sie moderne Versorgungsangebote, Erwerbsmöglichkeiten, Gesundheits-, Bildungs- und Mobilitätsangebote in den ländlichen Raum bringt.

Recherche von digitalen Technologien und Beispielen

Die Oö. Zukunftsakademie hat gemeinsam mit der FH Oberösterreich, Campus Steyr, Fachbereich Digital Business Management, eine umfassende Recherche durchgeführt und die Ergebnisse praxisnah und zielgruppengerecht zusammengefasst. Der Oö. Gemeindebund als Mitherausgeber sorgt für die kommunalpolitische Relevanz. Ein eigenes Expertenboard hat die Vernetzung zu den für die Digitalisierung relevanten Fachbereichen und Strategien sichergestellt.

Broschüre als Projektergebnis

Mit mehr als hundert Beispielen zeigt die Broschüre „Digitalisierung – Ideen für Gemeinden und Regionen“ ein breites Spektrum konkreter und praxisnaher digitaler Anwendungsmöglichkeiten auf. Sie soll Verantwortliche und Multiplikator/innen von Gemeindepolitik, Gemeindeverwaltung, Regionalmanagements, Unternehmen, Vereinen und anderen regionalen Institutionen sowie an Vordenker/innen und Engagierte inspirieren, die Chancen der Digitalisierung zu erkennen und konkrete Schritte für einen modernen ländlichen Raum in Angriff zu nehmen.

Die Broschüre wurde im Zuge der Kommunalen Zukunftsgespräche am 22. Oktober 2018 in Linz der breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

Links zu Broschüre und Projektpartner

Download der Broschüre: https://www.ooe-zukunftsakademie.at/chance_digitalisierung.pdf

Kommunale Zukunftsgespräche (Event) am 22.10.2018 (inkl. Bilder): 
https://www.ooe-zukunftsakademie.at/kommzu_digitalisierung.htm