Erfolgsfaktoren einer Übertragung digitaler Geschäftsmodelle

Die Masterarbeit von Florian Kohl verfolgt das Ziel, die Erfolgsfaktoren für das Übertragen von digitalen Geschäftsmodellen auf andere Märkte zu ermitteln. Beruflich ist er als Organisationsentwickler bei Wiener Netze GmbH tätig.

Zusammenfassung der Forschungsarbeit

Digitale Geschäftsmodelle eigenen sich besser für die Imitation als herkömmliche Geschäftsmodelle. Solche Copycats (auch Imitatoren) wurden untersucht, um die Erfolgsfaktoren für die erfolgreiche Imitation eines digitalen Geschäftsmodells auf andere Märkte zu erheben.

Problemstellung der wissenschaftlichen Arbeit

Imitation liegt nicht nur in der Natur des Menschen, auch baut die globale, wirtschaftliche Entwicklung auf das Nachahmen auf. Ebenfalls handelt es sich bei mehr als 90% aller Innovationen von Geschäftsmodellen lediglich um Rekombinationen bekannter Konzepte.

Weiterlesen

Produktgestaltung im Onlinevertrieb von Flugtickets

Die Masterarbeit von Stefanie Blaschke untersucht die Relevanz von Produktmerkmalen und deren Auswirkungen auf die Produktpräsentation im Onlinevertrieb von Flugtickets. Anhand einer Literaturanalyse sowie einer qualitativen Befragung erarbeitet sie Produktfaktoren, die im Anschluss daran in einer Conjoint-Befragung gewichtet werden. Die abgeleiteten Handlungsempfehlungen kann sie selbst in der Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit als Customer Analytics Managerin gut anwenden.
 Leere Zeile

Zusammenfassung der Forschungsarbeit

Im Rahmen der Masterarbeit wurde erforscht, welche Relevanz unterschiedliche Produktmerkmale, wie Preis, Flugzeiten, Entertainment, etc., bei der Kaufentscheidung von Konsumenten bei Urlaubsflügen haben. Daraus wurden schließlich Handlungsempfehlungen für Full Service Carrier abgeleitet, um beispielsweise im Online Marketing eine stärkere Abgrenzung zu Low Cost Carriern zu schaffen.… Weiterlesen

2nd Digital Business Research Day at Limerick (Ireland)

After the success of the 1st Digital Business Research Day in Steyr in May this year, it was time for a repetition of this successful event, this time in Ireland. Researchers from the Business Informatics Group (BIG) at the Dublin City University (DCU) organized the event at Lero – the Irish Software Research Centre – at the University of Limerick.

Social Event and Irish Tradition

As an opportunity to network and as a possibility to relax after a long trip by car, plane, and train, researchers from the department for Digital Business at FH Oberösterreich in Steyr and the department of Digital Business at Johannes Kepler University in Linz first met up with their Irish colleagues from DCU at a traditional pub in Limerick.… Weiterlesen

International Conference on Human Computer Interaction – HCI 2017

In July this year (2017), the International Conference on HCI in Business, Government and Organizations again included a session held by Dr. Auinger and Dr. Kindermann from the University of Applied Sciences Upper Austria (FH Upper Austria). As part of the HCI International Conference, the event was hosted at the Vancouver Convention Centre (Vancouver, Canada). In total, six papers were presented during this session focused on Human Computer Interaction in Electronic Commerce, Mobile Commerce and Online Marketing:

  • Eye-Tracking Analysis of Gender-Specific Online Information Research and Buying Behavior 
    Silvia Zaharia, Daniela Kauke, Ella Hartung, University of Applied Sciences Niederrhein, Germany
  • Acceptance of Personalization in Omnichannel Retailing
    Werner Wetzlinger, Andreas Auinger, Harald Kindermann, Wolfgang Schönberger, University of Applied Sciences Upper Austria, Austria
  • Context Sensitive Digital Marketing – A Conceptual Framework Based on the Service Dominant Logic Approach
    Konrad Zerr, Rudolf Albert, Anja Forster, Pforzheim University of Applied Sciences, Germany
  • Priming and Context Effects of Banner Ads on Consumer Based Brand Equity: A Pilot Study
    Harald Kindermann, University of Applied Sciences Upper Austria, Austria
  • Gamification in E-Commerce: A Survey based on the Octalysis Framework
    Jovana Karac, Martin Stabauer, Johannes Kepler University, Linz, Austria
  • A Comparison of Attention Estimation Techniques in a Public Display Scenario
    Wolfgang Narzt, Johannes Kepler University, Linz, Austria

Digital Business researchers at the Conference

Two of these papers were presented by digital business researchers from Steyr.… Weiterlesen

Value Network Analysis zur Identifizierung dynamischer Wertpotenziale

Für die Weiterentwicklung seines Startups “wuidi” beschäftigte sich Alexander Böckl mit einem Thema aus dem Bereich Strategisches Management im E-Business. Seine Masterarbeit Value Network Analysis als innovative Methode zur Identifizierung dynamischer Wertpotenziale für Startups identifiziert am Beispiel des digitalen Wildwechsel-Radars mit Wildunfall-Service „wuidi“ strategische Potenziale zur Geschäftsentwicklung

Zusammenfassung der Forschungsarbeit

Mit der Arbeit wurde untersucht, welche dynamischen Wertpotenziale sich anhand einer Value Network Analysis im komplexen Umfeld öffentlicher und privater Interessen am Beispiel eines Wildunfallvermeidungs- und Abwicklungsservice im deutschen Markt für das Startup „wuidi“ identifizieren lassen.

Problemstellung der wissenschaftlichen Arbeit

Wildunfälle – die unterschätzte Gefahr.… Weiterlesen

Konferenz zu Human-Computer-Interaction in Toronto

Von 17. bis 22. Juli 2016 fand dieses Jahr zum 18ten Mal die HCII (Human-Computer Interaction International) Konferenz in Toronto, Kanada, statt. Teil dieser Veranstaltung für Experten rund um den Bereich der Human-Computer Interaction war unter anderem auch die „3rd International Conference on HCI in Business, Government and Organizations“, welche auch dieses Jahr wieder vom Digital Business Forschungsteam Unterstützung erhielt.

So wurde, unter anderem, der Track für „Human Computer Interaction in Electronic Commerce, Mobile Commerce and No-Line Commerce“ durch Prof. Andreas Auinger von der FH OÖ (Digital Business Management, FH OÖ Campus Steyr) und Prof.Weiterlesen

Digital Business Professoren bei Top-Konferenz

Ende des Jahres waren Prof. Auinger und Prof. Riedl unter den Teilnehmern der 36. International Conference on Information Systems (ICIS – http://icis2015.aisnet.org/en/homepage), in Fort Worth, Texas. Veranstaltet von der Association for Information Systems (AIS) zählt die ICIS zu den Top-Konferenzen im Bereich der IS (Informationssystem-Forschung) und zieht seit 1980 alljährlich die weltweit renommiertesten Forscher aus verwandten Themengebieten an. So zählen Forscher wie etwa Fred Davis (revolutionierte das Verständnis von Technologieakzeptanz durch sein „Technology Acceptance Model“), Izak Benbasat (Pionier der IS, insbesondere im Bereich der Adoption und Optimierung von e-commerce Anwendungen) oder Detmar Straub (unter Anderem ehemaliger Editor-in-Chief des Journals „Management Information Systems Quarterly“) zu den regelmäßigen Teilnehmern und eröffnet wurde die Konferenz dieses Jahr durch Prof.… Weiterlesen