PERFORM PhD student conducting research at industry partner Intersport

Robert Zimmermann, researcher within the EU Horizon 2020 project PERFORM and located at the University of Applied Sciences Upper Austria, started his first of two secondments at Intersport in Wels (Austria).

First Secondment at Intersport

The connection between research and industry is more important than ever. Therefore, a secondment is part of each ESRs journey in the PERFORM project. Robert’s secondment is connecting him with the digital department of the INTERSPORT in Wels, where he will stay from April to June 2019 and from January to February 2020.

Having more than 5500 stores in 45 countries, generating 11 billion euro in turn over, INTERSPORT is the biggest medium sized business group selling sports equipment worldwide.… Weiterlesen

PERFORM PhD student conducting research at industry partner NTS Retail

Gabriele Obermeier, researcher within the EU Horizon 2020 project PERFORM and located at the University of Applied Sciences Upper Austria, started her first of two secondments at NTS Retail in Leonding.

First Secondment at NTS Retail

The special aspect of the project PERFORM is the connection between research and industry. Therefore, a fixed part of the three year program is to conduct research at the location of an industry partner (called „secondment“). In Gabriele’s case, this is the research and development department at NTS Retail in Leonding, where she will stay from February to April 2019 and again for the same period in 2021.… Weiterlesen

Trainingswoche für Digital Retail Manager in Schweden

Im Rahmen des PERFORM-Projekts fand vom 14. bis 18. Januar 2019 die erste reguläre Trainingswoche in Växjö, Schweden statt. Bereits im Oktober trafen sich PhD-Kandidaten und Betreuer das erste Mal in Dublin, Irland zu einem Scientific Induction Training, um wissenschaftliche Methoden und Qualitätsstandards zu diskutierenDie PhD-Kandidaten der FH Oberösterreich Gabriele Obermeier und Robert Zimmermann waren in Begleitung von Prof. Andreas Auinger, Prof. René Riedl und Werner Wetzlinger vor Ort.

PERFORM Projekt - PhD Candidates, Advisors and Project Members

PERFORM Team mit PhD Kandidaten

Jede der PERFORM Trainingswochen für die angehenden Omnichannel Retail ManagerInnen steht unter einem bestimmten Weiterbildungsthema.… Weiterlesen

Digital Business Researcher Explores University of South Florida

Thomas Fischer, researcher at the department of Digital Business and doctoral student at Johannes Kepler University Linz spent three months at the University of South Florida. He visited Dr. Alan Hevner at the department of Information Systems and Decision Sciences during the final stages of his dissertation.

Research Stay at the University of South Florida

Tampa is one of the largest cities in Florida with about 400,000 inhabitants. Located at the west coast of this US state, the city is part of the Tampa Bay area, which is home to about 4.5 million people.… Weiterlesen

Digital Business Research at the International Conference on Information Systems (ICIS)

Thomas Fischer, researcher at the department of Digital Business joined his colleagues Dr. Andreas Auinger and Dr. René Riedl to attend the International Conference on Information Systems (ICIS) 2018 in San Francisco.

Trust in Blockchain Technology

From December 13 to 16, the International Conference on Information Systems (ICIS) took place at the Marriott Marquis hotel in San Francisco with main conference topic being: „Bridging the internet people, data, and things“. This year, Dr. Andreas Auinger, Dr. René Riedl and Thomas Fischer attended the conference to meet with colleagues from the information systems field and present the results of their most recent research.… Weiterlesen

Digitalisierung als Chance für Gemeinden und Regionen

Mit Stolz möchten wir ein Forschungsprojekt in Kooperation mit der oberösterreichischen Zukunftsakademie vorstellen. Das Projekt wurde unter der Leitung von Günther Humer umgesetzt. Seitens der Oö Zukunftsakademie unterstützte zusätzlich Josef Neuböck  das Projekt. Aus dem Digital Business Forschungsteam waren Gerald Petz und Dietmar Nedbal in die Projektarbeit involviert.

Ideen zur Digitalisierung in Gemeinden und ländlichen Regionen

Hintergrund und  Motivation des Projektes

Der Megatrend „Digitalisierung“ wird in den kommenden Jahren unser Leben und Arbeiten tiefgreifend verändern. Die Digitalisierung wirft dabei nicht „nur“ technische Fragen auf, sondern betrifft die gesamte wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung einer Region.… Weiterlesen

Trainingswoche für zukünftige Digital Retail Managers

Training und der Austausch unter den Studierenden sind wesentliche Bestandteile des PERFORM Projektes. Daher reisten unsere PhD Kandidaten Gabriele Obermeier und Robert Zimmermann in Begleitung von Prof. Andreas Auinger, Prof. René Riedl und Werner Wetzlinger zur ersten Trainingswoche an die Dublin City University (DCU) nach Irland.

PERFORM Team mit PhD Kandidaten

PERFORM Team mit PhD Kandidaten

Dort haben sich alle 15 internationalen PhD Studierenden, die in den nächsten Jahren ihre Forschungen an unterschiedlichen Universitäten und bei den Industriepartnern in Europa durchführen, das erste Mal persönlich kennengelernt. Dazu zählen neben der DCU die Linneaus University in Växjö (Schweden), die TU Eindhoven in den Niederlanden und das AWS-Institute for Digitized Products and Processes in Saarbrücken (Deutschland).… Weiterlesen

Wissenschaftlicher Fachvortrag zur Digitalisierung in der Medienbranche

Professor René Riedl hielt einen Forschungsvortrag beim diesjährigen European Newspaper Congress mit dem Titel „Need for Touch is Critical in a Digital World!“

Digitalisierung als Schwerpunkt des European Newspaper Congress

Der European Newspaper Congress ist ein alljährliches Event für Medienvertreter und Journalisten, das vom Oberauer Medienfachverlag veranstaltet wird. Beim diesjährigen European Newspaper Congress traf sich vom 13.-15. Mai in Wien wieder die europäische Elite der Medien- und Journalistenbranche. Heuer stand unter anderem die Digitalisierung der Medienbranche im thematischen Fokus der Veranstaltung. Hochkarätige Vortragende aus Europa zeichneten in 47 Vorträgen Bilder aktueller und künftiger Entwicklungen bei Zeitungen, Zeitschriften sowie von Medien im Allgemeinen.… Weiterlesen

Erfolgreiches Qualifizierungsseminar für „Digital Transfer Manager“

Seit Frühjahr 2017 bieten Forscher des Campus in Steyr in Kooperation mit Business Upper Austria den Lehrgang zum „Digital Transfer Manager“ (QSemDTM) an. Es handelt sich dabei um ein Qualifizierungsseminar, das durch die FFG gefördert wird und Schulungen für Teilnehmer und Teilnehmerinnen von mehr als 10 Unternehmen ermöglichte.

Lernziele und Inhalte

Im Zuge des Lehrgangs wird teilnehmenden Unternehmen  (1.) eine detaillierte Einführung in das Zukunftsthema Digitalisierung und die damit verbundenen Chancen, Risiken und Potentiale geboten, sowie auch Kennzahlen und Ansätze zur Identifikation des eigenen Digital Business Reifegrades vermittelt. Darüber hinaus werden die Unternehmen (2.) durch den Einsatz von Methoden der Trenderkennung und des Innovationsmanagements bei der Identifikation von Chancen, Möglichkeiten und konkreten Produkt-, Dienstleistungs- oder Prozess-Ideen und Problemlösungen im Kontext der Digitalisierung unterstützt und eine unternehmensbezogene Anwendung ermöglicht.… Weiterlesen

Projekt „Named Entity Linking“ (NEL)

Das Projekt “Named Entity Linking” (NEL) befasst sich mit der semantisch korrekten Verlinkungen von Texten zu einer Wissensbasis. Im Studienverbund „Digital Business“ arbeiteten Gerald Petz, Dietmar Nedbal und Werner Wetzlinger unter Kooperation mit dem Unternehmen HCSolutions an der Entwicklung der notwendigen Technologien und konnten das Projekt dieses Jahr erfolgreich beenden.

Ausgangssituation und Zielsetzung des Datenanalyse-Projekts

Für viele Aufgaben im Bereich der Textverarbeitung ist die Erkennung von Entitäten ein wichtiger Ausgangspunkt. Unter „Named Entity Recognition“ versteht man Verfahren, die die Begriffe eines Textes bestimmten Klassen zuordnen. In vielen Anwendungsszenarien ist aber darüber hinaus nicht nur von Interesse, welche Arten von Entitäten in einem Text vorkommen, sondern wie die Entitäten semantisch verknüpft werden können („Named Entity Linking“).… Weiterlesen